Aktuelles/Wissenswertes

27.02.2012

Rhetorik-Schulung für den Betriebsrat erforderlich

Vorsitzende des Betriebsrats und deren Stellvertreter/innen dürfen an Rhetorikseminaren nach § 37 Abs. 6 BetrVG teilnehmen

Dieses hat das Landesarbeitsgericht Hamm in zwei aktuellen Beschlüssen entschieden (LAG Hamm, Beschluss vom 13.03.2009 - 13 TaBV 144/08 und Beschluss vom 13.03.2009 - 13 TaBV 181/08). Nachzulesen auch in der Zeitschrift "Arbeitsrecht im Betrieb" Heft 11/2010.

Um die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sachgerecht vertreten und auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber verhandeln zu können, haben ein/e akademisch nicht geschulte/r Vorsitzende/r und seine/ihre Stellvertreter/in Anspruch auf ein einwöchiges Rhetorikseminar, wenn es die gängigen Argumentations-, Kommunikations- und Verhandlungstechniken vermittelt.