Aktuelles/Wissenswertes

30.05.2013

Riskante Bildschirmarbeit unterwegs

Unfallversicherer geben Tipps fürs »mobile Büro«

Moderne Bildschirmarbeit findet immer mehr unterwegs statt. Smartphone und TabletPC, Bordcomputer auf dem Beifahrersitz oder auf den Bahntischchen - die ehemals stationäre Bildschirmarbeit ist mobil geworden. Damit ergeben sich neue Unfall- und Gesundheitsgefahren. Die Unfallversicherer warnen und machen inzwischen detaillierte Vorgaben. Hintergrund sind nicht nur experimentelle Untersuchungen in Hinblick auf die Verkehrssicherheit, sondern auch Untersuchungen zur Ergonomie mobiler Bildschirmarbeit. Mobile Bildschirmgeräte und Bordcomputer auf Fahrzeugen sind nämlich vom Geltungsbereich der Bildschirmarbeitsverordnung ausdrücklich ausgenommen. Arbeit an diesen Geräten ist aber aus Sicht des Arbeitsschutzes nicht vogelfrei. In einem Beitrag in Computer und Arbeit im Mai 2013 umreißt BTQ-Mitarbeiter Dr. Manuel Kiper die Sicherheits- und Ergonomieprobleme und Lösungen für die mobile Arbeit.

Der folgende Link führt sie zum Volltextbeitrag im PDF-Format:

  • Kiper, Manuel: Riskante Bildschirmarbeit unterwegs. Unfallversicherer geben Tipps fürs »mobile Büro«; in: Computer und Arbeit 5/13, S. 4 - 7