Aktuelles/Wissenswertes

WISSENSWERTES

25.06.2015

Unterstützung durch sachkundige Arbeitnehmer

BAG, Beschluss vom 20.01.2015 - 1 ABR 25/13[mehr]

15.06.2015

Keine Auskunftspflicht über die Privatanschrift eines angestellten Arztes

BGH, Urteil vom 20. Januar 2015 - VI ZR 137/14[mehr]

20.05.2014

Computer für jedes Mitglied des Schulbezirkspersonalrats erforderlich

VG Osnabrück, Beschluss vom 15.04.2014 - 8 A 1/14[mehr]

28.02.2014

Formfehler

Das Bundesarbeitsgericht vertritt eine neue Auffassung zum Thema wirksamer Betriebsratsbeschlüsse. [mehr]

03.02.2014

Darf der Arbeitgeber meine persönlichen Sachen durchsuchen?

Beweisverwertungsverbot im Falle einer heimlichen Schrankkontrolle (Mitarbeiterspind)[mehr]

25.10.2013

Verbreitung eines Streikaufrufs im Intranet

Ein Arbeitnehmer ist nicht berechtigt, einen vom Arbeitgeber für dienstliche Zwecke zur Verfügung gestellten personenbezogenen E-Mail-Account (Vorname.Name@Arbeitgeber.de) für die betriebsinterne Verbreitung eines Streikaufrufs seiner Gewerkschaft an die Belegschaft zu nutzen. Link zur Pressemitteilung des Bundesarbeitsgerichts Zur rechtssicheren Nutzung neuer Medien bietet die BTQ Niedersachsen GmbH das folgende Seminar an: Web 2.0 ("Social Media") - Aufgaben für die Interessenvertretung vom 16. bis 18. Dezember 2013 in Bad Zwischenahn sowievom 11. bis 13. Juni 2014 in Lüneburg [mehr]

21.10.2013

Schmerzensgeld für Videoüberwachung

Weil ein Arbeitgeber seinen Mitarbeiter in der Werkhalle per Video überwachen ließ, muss er nun Schmerzensgeld zahlen.[mehr]

09.09.2013

Eltern wollen flexible Arbeitszeiten

Familienmonitor 2013 vorgestellt[mehr]

28.08.2013

Einsatz von Leiharbeitnehmern

Zustimmungsverweigerungsrecht des Betriebsrats[mehr]

30.05.2013

Daimler-Mitarbeiter nicht mehr rund um die Uhr erreichbar

Mit dem Ziel, die Beschäftigten vom drohenden »E-Mail-Berg« zu entlasten, ist es den Mitarbeitenden bei Daimler seit Anfang 2013 möglich, eingehende E-Mails während der Abwesenheit automatisch löschen zu lassen. Der Absender der gelöschten E-Mail wird in einer Abwesenheitsnotiz über den jeweiligen Vertreter informiert. "Diese neue Spielregel zur E-Mail-Abwesenheit ist eine ganz wesentliche Maßnahme, damit unsere Belegschaft in Ruhepausen noch besser »abschalten« kann", so ein Unternehmenssprecher dazu.[mehr]

06.05.2013

Das Bundesarbeitsgericht veröffentlicht Jahresbericht 2012

Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt hat seinen Jahresbericht für das Geschäftsjahr 2012 veröffentlicht. Nachfolgend der Link für den direkten Download im PDF-Format: http://www.bundesarbeitsgericht.de/download/jahresbericht_2012.pdf[mehr]

Allgemeiner Gesundheitszustand nach Geschlecht, Teil- und Vollzeit - Ca. 15 % der Beschäftigten weisen einen schlechten Gesundheitszustand auf.

25.04.2013

Der neueste Report "Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit"

Im Jahre 2011 80 Milliarden Euro Ausfall an Bruttowertschöpfung durch Arbeitsunfähigkeit[mehr]

10.04.2013

Angespanntes Arbeitsklima rechtfertigt noch keinen Mobbing-Vorwurf

LAG Düsseldorf, Urteil vom 26. März 2013 - 17 Sa 602/12[mehr]

10.04.2013

Arbeitgeber müssen auch die psychische Gesundheit schützen

Gesetzlicher Auftrag wird präzisiert[mehr]

25.02.2013

Kündigungsschutz: Leiharbeitnehmer und Größe des Betriebs

BAG, Urteil vom 24. Januar 2013 - 2 AZR 140/12[mehr]

20.02.2013

Anspruch auf zweimalige Verringerung der Arbeitszeit während der Elternzeit

Gemäß § 15 Abs. 5 Satz 1 BEEG (Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz) kann der Arbeitnehmer/die Arbeitnehmerin beim Arbeitgeber während der Elternzeit eine Verringerung der Arbeitszeit und ihre Ausgestaltung beantragen. Über den Antrag sollen sich die Arbeitsvertragsparteien innerhalb von vier Wochen einigen (§ 15 Abs. 5 Satz 2 BEEG). Nach § 15 Abs. 6 BEEG kann der Arbeitnehmer/die Arbeitnehmerin unter den Voraussetzungen des § 15 Abs. 7 BEEG während der Gesamtdauer der Elternzeit zweimal eine Verringerung der Arbeitszeit beanspruchen, soweit eine einvernehmliche Regelung nicht möglich ist. Link zur Pressemitteilung des Bundesarbeitsgerichts [mehr]

19.02.2013

Betriebsrat muss nicht auf Mobbingfall warten, um sich präventiv schulen zu lassen

LAG München, Beschluss vom 30.10.2012 - 6 TaBV 39/12[mehr]

15.01.2013

Dauerhafte Arbeitnehmerüberlassung

Begründung eines Arbeitsverhältnisses zum Entleiher[mehr]