Beraten

Konfliktschlichtung im Betrieb

Der Interessenkonflikt im Betrieb gehört zum Alltagsgeschäft des Betriebsrates/Personalrates.  In der Auseinandersetzung mit der Arbeitgeberseite kommt es nicht immer zur sachlichen Einigung und gerade in Zeiten großen Veränderungsdrucks enden viele Konflikte vor der Einigungsstelle oder dem Gericht.

Mediation zwischen Arbeitgeberseite und Betriebsrat
Vor allem wenn der Streit  persönlich geworden ist, dient es der Sache oft mehr, den Konflikt über eine Mediation außergerichtlich zu bereinigen, damit auch nach einer Einigung die Zusammenarbeit konstruktiv bleibt. In der Mediation wird die Kommunikation zwischen den Konfliktparteien systematisch gelenkt und ein gegenseitiges Zuhören ermöglicht. Auf diese Weise kann die Beziehungsebene soweit wieder hergestellt werden, dass eine Einigung auch ohne eine richterliche Autorität möglich wird.

Konfliktmoderation - wenn es mal im Gremium knirscht
Die Vielfalt der Mitglieder im Betriebs/Personalrat und die unterschiedlichen Blickwinkel sind in einem demokratisch gewählten Gremium die Regel und machen die Stärke der Interessenvertretung aus. Die persönliche Fähigkeit, mit diesen Unterschieden konstruktiv umzugehen und sich gegenseitig zu respektieren, ist in den meisten Gremien gut entwickelt. Kommt es trotzdem einmal zu Konflikten, die nicht allein zu lösen sind, hilft eine Konfliktmoderation.