Qualifizieren/Seminare/Tagungen

Informationen
Datum 12.10.2017
Ort
Hotel Loccumer Hof
Kurt-Schumacher-Straße 14 - 16, 30159 Hannover
Infos Download als PDF
Jetzt anmelden

Arbeitsrecht aktuell 2017!

Seit einigen Jahren werden von Arbeitgeberseite "Low Performer" immer wieder zum Thema gemacht. Low Performer sind die leistungsschwachen KollegInnen, die wenig Engagement bei der Arbeit zeigen, mehr Fehler machen oder langsamer arbeiten. Wichtig ist, dass Betriebs- und Personalräte wissen, welche Leistung ein Beschäftigter überhaupt erbringen muss. Wann kann ein Beschäftigter wegen Minderleistung abgemahnt oder gekündigt werden? Wie reagieren Betriebs- und Personalräte bei beteiligungspflichtigen Maßnahmen richtig? Wie können die Beschäftigten geschützt werden?

Entgeltgleichheit in Deutschland? Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz sagt seit über 10 Jahren, dass beim Thema Arbeitsentgelt eine Benachteiligung wegen des Geschlechts unzulässig ist. Aber sieht die Praxis nicht häufig anders aus? Arbeitnehmerinnen erfahren nicht ohne weiteres, was der Kollege verdient. Was beinhaltet der neue Auskunftsanspruch aus dem Entgelttransparenzgesetz? Wie wird er umgesetzt und welche Aufgabe hat der Betriebs- und Personalrat? 

Grundsätzlich können Arbeitsverträge formfrei gestaltet werden. Bei der Gestaltung der Verträge ergeben sich aber auch zahlreiche Fallstricke, die näher beleuchtet werden sollen. Erläutert wird, wie aktuelle Vergütungs- und Arbeitszeitregelungen aussehen können. Zudem wird ein Überblick über aktuell übliche Klauseln gegeben, wie z.B. zu Nebentätigkeit, Karenz, Verfallklauseln oder Bezugnahme auf Tarifverträge, die höchstrichterlich entschieden wurden. 

Kommt es zwischen dem Arbeitgeber und Betriebs- oder Personalrat zu Konflikten, wird häufig versucht, den Arbeitnehmervertreter zu eliminieren. Fristlose Kündigung oder Ausschluss sind das Mittel der Wahl. Doch was sind die Voraussetzungen? Und die Unterschiede? Ziel ist es, den Arbeitnehmervertretern Sicherheit im Umgang mit dem Arbeitgeber zu vermitteln, der einzelne Mitglieder des Gremiums ins Visier genommen hat.

Zeitblöcke

09:30

Begrüßung und Einführung

Katrin Lütge (Rechtsanwältin und freie Mitarbeiterin der BTQ Niedersachsen GmbH)
09:40

Der "Low Performer" - Kündigung wegen Schlecht- oder Minderleistung?

  • Leistungsbegriff und Leistungsdefizit
  • Der "durchschnittliche Arbeitnehmer" als Maßstab
  • Fallgruppen der Schlecht- und Minderleistung
Referent: Günther Kreß (Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Hannover) Vortrag mit Diskussion
10:45 Kaffeepause
11:15

Das neue Entgeltransparenzgesetz - endlich die Lösung für Lohngerechtigkeit oder nur ein neuer Papiertiger?

  • Gebot der Entgeltgleichheit bei gleicher/gleichwertiger Arbeit
  • Ansprüche der Beschäftigten aus dem Entgelttransparenzgesetz
  • Die Rolle des Betriebs- und Personalrats
Referent: Frank Jansen (Fachanwalt für Arbeitsrecht und Mediator, Bad Hersfeld) Vortrag mit Diskussion
12:30 gemeinsames Mittagessen
13:30

Unwirksame Klauseln in Arbeitsverträgen

  • Formerfordernisse für wirksame Klauseln
  • Vergütungs-, Arbeitszeit- und Verfallklauseln
  • Übersicht über mögliche Klauseln
Referent: Alexander Hirschmann (Rechtsanwalt und Mediator, Bochum) Vortrag mit Diskussion
14:45 Kaffeepause
15:15

Fristlose Kündigung oder Ausschluss: Arbeitnehmervertreter im Visier des Arbeitgebers

  • Ausschlussverfahren eines Gremiummitglieds
  • Fristlose Kündigung und Zustimmungsersetzungsverfahren
  • Praktische Hinweise zum Umgang des Gremiums mit derartigen Situationen
Referent: Gunnar Herget (Fachanwalt für Arbeitsrecht, Essen) Vortrag mit Diskussion
16:30 Tagungsende

Veranstaltungsdaten

Zielgruppen
  • Betriebsräte
  • Personalräte
  • Mitarbeitervertretungen
  • Schwerbehindertenvertrauenspersonen
  • JAV
Vorkenntnisse

nicht erforderlich

ReferentIn
Katrin Lütge, Rechtsanwältin, Hannover
Ort
Hotel Loccumer Hof
Kurt-Schumacher-Straße 14 - 16, 30159 Hannover
Kostenübername / Freistellung

Freistellung

§ 37 Abs. 6 BetrVG
§ 96 Abs. 4 SGB IX
§ 46 Abs. 6 BPersVG bzw. entsprechende Vorschrift des betreffenden Landespersonalvertretungsrechts

Kostenübernahme

§ 40 Abs. 1 BetrVG
§ 96 Abs. 8 SGB IX
§ 44 Abs. 1 BPersVG bzw. entsprechende Vorschrift des betreffenden Landespersonalvertretungsrechts
Kosten
Frühbuchungsrabatt (ohne Übernachtung)
(gültig bis 31.08.2017)
€ 325,00
 
Preis (ohne Übernachtung)
€ 350,00
Hinweis Alle Preise verstehen sich zzgl. 19 % USt.
Reisekosten sind mit dem Arbeitgeber gesondert abzurechnen.
Bei mehrtägigen Veranstaltungen gilt: Die Hotelbuchung erfolgt durch uns. Wenn Sie keine Übernachtung wünschen, vermerken Sie dies bei Ihrer Anmeldung. Die Hotelkosten beinhalten Verpflegung, Tagungsgetränke und anteilige Raummiete. Im Übernachtungsfall ist zusätzlich noch die Unterbringung im Einzelzimmer mit Frühstück enthalten.
Anmeldung Jetzt anmelden

Zur Übersicht