Qualifizieren/Seminare/Tagungen

Informationen
Datum 22.11.2017
Ort
InterCityHotel Hannover
Rosenstraße 1, 30159 Hannover
Frist für Anmeldung 23.10.2017
Infos Download als PDF
Jetzt anmelden

Das novellierte Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG)

Leiharbeit und Werkvertrag

Zum 1. Januar 2017 soll ein reformiertes Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) in Kraft treten. Was kommt auf die Betriebs- und Personalräte von Zeitarbeits- und Einsatzunternehmen zu? Setzt sich durch die geplanten gesetzlichen Neuregelungen der Trend fort, durch Werkverträge günstige Arbeitskräfte anzuwerben? Was ist bei bereits bestehenden betrieblichen und behördlichen Vereinbarungen in Bezug auf Leiharbeitskräfte zu beachten? Wie kann die Interessenvertretung Missstände beim Einsatz von Fremdpersonal verhindern?

Ihr Gewinn: 

  • Sie erhalten Kenntnisse über die aktuellen gesetzlichen Grundlagen zur Leiharbeit (AÜG) und zu Werkverträgen.
  • Sie können beim geplanten Einsatz von Leiharbeitskräften Einfluss nehmen.
  • Sie erlernen Grundzüge der Gleichbehandlung von Fremdpersonal und Stammarbeitskräften im Unternehmen.

Themenschwerpunkte

  • Das novellierte Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) ab 1. Januar 2017
  • Abgrenzung zum Werkvertrag
  • Dreiecksverhältnis der Arbeitnehmerüberlassung
  • Alternativen zur Arbeitnehmerüberlassung
  • Checkliste für die Interessenvertretung
  • Eckpunkte einer Betriebs- und Dienstvereinbarung

Veranstaltungsdaten

Zielgruppen
  • Betriebsräte
  • Personalräte
  • Mitarbeitervertretungen
  • Schwerbehindertenvertrauenspersonen
  • Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte
  • Beschäftigte im Personalwesen
  • Datenschutzbeauftragte
Vorkenntnisse

nicht erforderlich

ReferentIn
Sven Hinrichs, BTQ Niedersachsen GmbH, Oldenburg
Datum 22.11.2017
Ort
InterCityHotel Hannover
Rosenstraße 1, 30159 Hannover
Kostenübername / Freistellung

Freistellung

§ 37 Abs. 6 BetrVG
§ 96 Abs. 4 SGB IX
§ 46 Abs. 6 BPersVG bzw. entsprechende Vorschrift des betreffenden Landespersonalvertretungsrechts

Kostenübernahme

§ 40 Abs. 1 BetrVG
§ 96 Abs. 8 SGB IX
§ 44 Abs. 1 BPersVG bzw. entsprechende Vorschrift des betreffenden Landespersonalvertretungsrechts
Kosten
Preis (ohne Übernachtung)
€ 350,00
Hinweis Alle Preise verstehen sich zzgl. 19 % USt.
Reisekosten sind mit dem Arbeitgeber gesondert abzurechnen.
Bei mehrtägigen Veranstaltungen gilt: Die Hotelbuchung erfolgt durch uns. Wenn Sie keine Übernachtung wünschen, vermerken Sie dies bei Ihrer Anmeldung. Die Hotelkosten beinhalten Verpflegung, Tagungsgetränke und anteilige Raummiete. Im Übernachtungsfall ist zusätzlich noch die Unterbringung im Einzelzimmer mit Frühstück enthalten.
Anmeldung Jetzt anmelden

Zur Übersicht