Qualifizieren/Seminare/Tagungen

Informationen
Datum 30.11.2017
Ort
Hotel Loccumer Hof
Kurt-Schumacher-Straße 14 - 16, 30159 Hannover
Frist für Anmeldung 02.11.2017
Infos Download als PDF
Jetzt anmelden

Mehr Schutz, mehr Mitsprache - oder mehr Druck?

Reform beim Mutterschutz

Das neue Mutterschutzgesetz tritt zum 1. Januar 2018 in Kraft. Die Politik versuchte sich an der Herausforderung, Schutzrechte für Mutter und Kind mit dem Selbstbestimmungsrecht der Frauen und den Erfordernissen der Arbeitswelt zu vereinen.

Herausgekommen ist ein Kompromiss: Manches ist zu begrüßen, aber das neue Gesetz zeigt auch Schwachstellen. In jedem Fall sollte ein Betriebs- oder Personalrat die umfassenden Neuregelungen beim Mutterschutz kennen.

Wir analysieren gemeinsam, was sich zum Guten oder zum Schlechten verändert hat.

Ihr Gewinn: 

  • Sie kennen die Neuregelungen beim Mutterschutz und können sie einordnen.
  • Mit Ihrem umfassenden Wissen über den Mutterschutz können Sie Betroffene kompetent beraten.

Themenschwerpunkte

  • Ausweitung des Anwendungsgebietes und des Personenkreises
  • Neue Pflichten für den Arbeitgeber
  • Änderungen bei Nacht- und Sonntagsarbeit
  • Beschäftigungsverbote und besondere Schutzpflichten
  • Urlaubsanspruch und Kündigungsschutz für Schwangere und Mütter
  • Einschränkung bei der Stillzeit
  • Besonderheiten bei Tot-, Fehl- und Frühgeburt

Veranstaltungsdaten

Zielgruppen
  • Betriebsräte
  • Personalräte
  • Mitarbeitervertretungen
  • betriebliche Akteure im Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte
  • Beschäftigte im Personalwesen
Vorkenntnisse

nicht erforderlich

ReferentIn
Thomas Otte, kommunikation-kompetenz.de, Oldenburg
Datum 30.11.2017
Ort
Hotel Loccumer Hof
Kurt-Schumacher-Straße 14 - 16, 30159 Hannover
Kostenübername / Freistellung

Freistellung

§ 37 Abs. 6 BetrVG
§ 96 Abs. 4 SGB IX
§ 46 Abs. 6 BPersVG bzw. entsprechende Vorschrift des betreffenden Landespersonalvertretungsrechts

Kostenübernahme

§ 40 Abs. 1 BetrVG
§ 96 Abs. 8 SGB IX
§ 44 Abs. 1 BPersVG bzw. entsprechende Vorschrift des betreffenden Landespersonalvertretungsrechts
Kosten
Preis (ohne Übernachtung)
€ 350,00
Hinweis Alle Preise verstehen sich zzgl. 19 % USt.
Reisekosten sind mit dem Arbeitgeber gesondert abzurechnen.
Bei mehrtägigen Veranstaltungen gilt: Die Hotelbuchung erfolgt durch uns. Wenn Sie keine Übernachtung wünschen, vermerken Sie dies bei Ihrer Anmeldung. Die Hotelkosten beinhalten Verpflegung, Tagungsgetränke und anteilige Raummiete. Im Übernachtungsfall ist zusätzlich noch die Unterbringung im Einzelzimmer mit Frühstück enthalten.
Anmeldung Jetzt anmelden

Zur Übersicht