Aktuelles/Wissenswertes

27.02.2018

EU-DSGVO

Schulung ist unverzichtbar

Das neue Recht ist kompliziert. Das kann gar nicht anders sein, dort, wo 27 Staaten sich auf ein gemeinsames Papier einigen mussten. Der Datenschutz wird also für den damit Beauftragten, wie auch für Betriebs- und Personalräte, zu einem Fulltime-Job, was umfassende Kenntnisse der Rechtslage erfordert. Sie müssen für all ihre neuen Aufgaben und Pflichten perfekt geschult sein.

Zu diesen Aufgaben zählt unter anderem die Kontrolle der Verarbeitung aller personenbezogenen Daten in einem Unternehmen. Hierüber müssen die Belegschaften wie auch die Management-Ebene zeitnah unterrichtet werden. Es gilt, die Einhaltung der neuen Rechtsvorschriften und die ‚Löschpraxis‘ in Behörden und Unternehmen zu prüfen, unter anderem durch unangekündigte Vor-Ort-Kontrollen. Auch das Sensibilisieren und Schulen der Belegschaften fällt in ihr Ressort. In eigener Verantwortung sollen sie eine Folgeabschätzung neu eingeführter Datenverarbeitungsmethoden liefern, was nicht zuletzt umfassende technische Kenntnisse erfordert. Und – last not least – müssen sie die Anlaufstellen bei den Aufsichtsbehörden kennen, um rechtlich nicht selbst ins offene Messer zu laufen. Dies sind aber nur einige der neuen Aufgaben, welche auf die Datenschutzbeauftragten wie auch auf die Betrieb- und Personalräte zukommen.

Der Text der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) mit ihren elf Kapiteln und 99 Artikeln findet sich hier. Eine umfassende und aktualisierte Lektüre zum Thema findet sich in Wolfgang Däubler’s Handbuch: ‚Gläserne Belegschaften‘ (Bund-Verlag, ISBN: 978-3-7663-6620-7). Auch die Zeitschrift   ‚Arbeitsrecht im Betrieb‘  erscheint in ihrer dritten Ausgabe des Jahres 2018 mit einem Schwerpunktheft zur EU-DSGVO, gleiches gilt für das Magazin ‚Der Personalrat‘ in seinem Aprilheft.  Von unserem BTQ-Kollegen Bruno Schierbaum sind in der Zeitschrift    ‚Computer und Arbeit‘   zwei inhaltsreiche Artikel  zur Rolle der erheblich ‚gestärkten Datenschützer‘  in Betrieben und Behörden erschienen.

Um die rechtskonforme Umsetzung des neuen Gesetzes möglichst reibungslos ablaufen zu lassen, führt die BTQ Niedersachsen zugleich praxisnah eine Reihe von Seminaren für Betriebs- und Personalräte durch. Hier finden Sie die nächstfolgenden Termine, die allen mit dem Datenschutz Befassten ein umfassendes Wissen vermitteln, mit dessen Hilfe sie das kommende ‚digitale Erdbeben‘ meistern werden: