Aktuelles/Wissenswertes

19.02.2019

In der Muskelschule

"Leibesübungen"

Einseitige, immer wiederkehrende Bewegungen und Haltungen verspannen die Muskulatur. Oft meldet sich dann der Schulter- und Nacken-Bereich. Wir sollten unserem Körper daher regelmäßig aktive "Pausen" gönnen. Mit den folgenden Übungen fo?rdern wir die Durchblutung, wir lo?sen Verspannungen und lockern die Haltung. Wiederholen Sie jede Übung möglichst zehn Mal.

Kräftigung des Schultergürtels

Strecken Sie Ihre Arme schlicht seitwärts auf Schulterhöhe aus. Falls vorhanden, ergreifen Sie mit jeder Hand ein kleines Gewicht. Senken Sie nun Ihre Arme bei der Ausatmung zur Hüfte ab und heben Sie diese bei einer Einatmung wieder auf Schulterhöhe.

Mobilisierung des Rückens

Strecken Sie Ihren Rücken gerade. Ihre nach oben gerichteten Arme sind die Verlängerung ihrer Wirbelsäule. Beugen Sie Ihren Oberkörper bei der Ausatmung nach vorn, anschließend bei der Einatmung wieder in die Ausgangsposition. Mobilisierung der Schultern

Ihr Rücken ist bei dieser Übung leicht nach vorn geneigt. Heben Sie die Arme auf Schulterhöhe, wobei die Ellenbogen Sie um 90 Grad beugen. Ziehen Sie nun beim Einatmen die Schulterblätter zusammen. Beim Ausatmen führen Sie die Ellenbogen vor dem Körper zusammen.

Kräftigung der Bauch- und Rückenmuskulatur

Wählen Sie eine aufrechte Sitzposition auf der Stuhlvorderkante. Verschränken Sie ihre Arme vor der Brust. Stellen Sie Ihre Füße hüftbreit auf. Senken Sie nun Ihren Oberkörper beim Ausatmen mit geradem Rücken nach hinten ab, bis der Rücken fast die Stuhllehne berührt. Anschließend führen Sie Ihren Oberkörper beim Ausatmen wieder zurück in die Ausgangsposition.

Mobilisierung der Wirbelsäule

Nehmen Sie eine aufrechte Sitzposition ein. Falten Sie Ihre Ha?nde vor der Brust, drehen Sie langsam den Oberko?rper nach links. Blicken Sie dabei u?ber Ihre Schulter und atmen Sie gleichma?ßig. Anschließend wiederholen Sie den Vorgang rechts.

Beweglichkeit des Rückens

Setzen Sie sich aufrecht auf einen Stuhl. Strecken Sie die Arme aus und legen Sie diese auf den Knien ab. Ihr Blick ist auf den Boden gerichtet. Beim Ausatmen senken Sie nun den Oberkörper nach vorn unten ab. Kehren Sie beim Einatmen zurück in die Ausgangsposition.

Beweglichkeit des Oberkörpers

Sie sitzen Sie aufrecht auf einem Stuhl. Drehen Sie den Oberkörper nun zur rechten Seite, wobei Sie den rechten Arm nach hinten und oben führen. Der Kopf folgt dieser Bewegung, der Blick fixiert die rechte Hand. Atmen Sie ruhig ein und aus. Halten Sie die Position 10-15 Sekunden. Richten Sie sich nun wieder auf, und führen Sie die gleiche Übung ‚linksseitig‘ durch.