Qualifizieren/Seminare/Tagungen

Informationen
Datum 12.09.2019
Ort
Hotel Wienecke XI.
Hildesheimer Straße 380, 30519 Hannover, Fon: 0511/12 611-0, Hannover
Infos Download als PDF
Jetzt anmelden

Psychische Belastungen in Betrieb und Dienststelle

Antworten auf veränderte Arbeitswelten

Die Arbeitswelt verändert sich. Der digitale Wandel hat Auswirkungen auf Arbeitsroutinen, Arbeitsmittel und Arbeitszeiten. Veränderungen in der Arbeitsorganisation können auch Auslöser für den erkennbaren Anstieg psychischer Belastungen sein. Für Interessenvertreter ist es daher notwendig, Einfluss auf die Gestaltung des Veränderungsprozesses zu nehmen und sich frühzeitig mit den Beteiligungsmöglichkeiten im Rahmen der Mitbestimmung auseinanderzusetzen.

Zu Beginn der Fachtagung wird Stephan Siemens mögliche Auswirkungen indirekter Steuerung auf die Beziehungen von Kolleginnen und Kollegen aufzeigen. Die Unbewusstheit dieser indirekten Steuerung von Gruppen führt häufig zu Teamkonflikten und zu psychischen Fehlbelastungen der Teammitglieder. Eine Möglichkeit, den Arbeitgeber zur Beseitigung oder Reduzierung entsprechender (Fehl-)Belastungen zu verpflichten, ist die Teamanalyse.

In immer mehr Unternehmen und Dienststellen wird „agile Arbeit“ zum Thema und „agile Unternehmensführung“ eingeführt. Für Betriebs- und Personalräte ist es wichtig, Chancen und Risiken dieser Veränderungen zu erkennen und Entwicklungen im Sinne der Beschäftigten zu gestalten. Markus Ettlinger wird „agile Arbeitsmethoden“ vorstellen und Empfehlungen für „gute agile Arbeit“ aussprechen.

Am Anfang jedes betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) steht die allgemeine und umfassende Kenntnis über mögliche gesundheitsschädigende Faktoren im Unternehmen. Aus der Analyse vor Ort (z. B. mittels der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen) lassen sich konkrete Schritte zur Etablierung eines BGM ableiten. Welche dies sind und wie die Interessenvertreter mit Ihren Beteiligungsrechten das BGM gestalten können, erläutert Tom Otte.

Die Gewerkschaften setzen sich dafür ein, befristete Beschäftigung betrieblich, tariflich und gesetzlich zu begrenzen. Inwieweit können die Ergebnisse von Gefährdungsbeurteilungen psychischer Belastungen dazu beitragen, dass gesundheitliche Gefährdungen aufgrund von befristeten Beschäftigungsverhältnissen minimiert werden? Hierzu wird abschließend Peter Müßig referieren.

Zeitblöcke

09:30 Uhr

Begrüßung und Einführung

von Sven Hinrichs (BTQ Niedersachsen GmbH)

09:40 Uhr

Psychische Belastung durch indirekte Steuerung von Gruppen

  • Grundlagen und Funktionsweisen der indirekten Steuerung
  • Teamanalyse bei indirekter Steuerung
  • Quellen psychischer Belastungen bei der Teamarbeit

Referent: Stephan Siemens (Initiative "Meine Zeit ist mein Leben", Köln)

Vortrag und Diskussion

10:45 Uhr

Kaffeepause

11:15 Uhr

Psychische Belastungen bei agilen Arbeitsmethoden - Chancen nutzen und Risiken minimieren

  • Agiles Arbeiten: Herkunft und Definition
  • Psychische Belastungen aufgrund agiler Arbeitsmethoden
  • Empfehlungen für gute agile Arbeit und Eckpunkte einer Betriebs-/Dienstvereinbarung

Referent: Markus Ettlinger (Rechtsanwalt und Europajurist, Würzburg)

Vortrag und Diskussion

12:30 Uhr

gemeinsames Mittagessen

13:30 Uhr

Psychische Belastungen und betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

  • Gefährungsbeurteilung und BGM
  • Konkrete Schritte zur Etablierung eines BGM
  • Gestaltungs- und Beteiligungsrechte der Interessenvertretung

Referent: Tom Otte (freier Mitarbeiter der BTQ Niedersachsen GmbH, Oldenburg)

Vortrag und Diskussion

14:45 Uhr

Kaffeepause

15:15 Uhr

Von der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen zur Begrenzung befristeter Beschäftigung

  • Gesundheitliche Gefährdungen durch befristete Beschäftigung
  • Befristungen human gestalten
  • Handlungsmöglichkeiten der Interessenvertretung

Referent: Peter Müßig (DZHW - Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH, Hannover)

Vortrag und Diskussion

16:30 Uhr

Tagungsende

Veranstaltungsdaten

Zielgruppen
  • Betriebsräte
  • Personalräte
  • Mitarbeitervertretungen
  • Schwerbehindertenvertrauenspersonen
  • JAV
Vorkenntnisse

nicht erforderlich

ReferentIn
Sven Hinrichs, BTQ Niedersachsen GmbH, Oldenburg
Ort
Hotel Wienecke XI.
Hildesheimer Straße 380, 30519 Hannover, Fon: 0511/12 611-0, Hannover
Kostenübername / Freistellung

Freistellung

§ 37 Abs. 6 BetrVG, § 179 Abs. 4 SGB IX, § 46 Abs. 6 BPersVG bzw. entsprechende Vorschrift des betreffenden Landespersonalvertretungsrechts

Kostenübernahme

§ 40 Abs. 1 BetrVG, § 179 Abs. 8 SGB IX, § 44 Abs. 1 BPersVG bzw. entsprechende Vorschrift des betreffenden Landespersonalvertretungsrechts

Kosten
Preis (ohne Übernachtung)
€ 375,00
Hinweis Alle Preise verstehen sich zzgl. 19 % USt.
Reisekosten sind mit dem Arbeitgeber gesondert abzurechnen.
Bei mehrtägigen Veranstaltungen gilt: Die Hotelbuchung erfolgt durch uns. Wenn Sie keine Übernachtung wünschen, vermerken Sie dies bei Ihrer Anmeldung. Die Hotelkosten beinhalten Verpflegung, Tagungsgetränke und anteilige Raummiete. Im Übernachtungsfall ist zusätzlich noch die Unterbringung im Einzelzimmer mit Frühstück enthalten.
Anmeldung Jetzt anmelden

Zur Übersicht