Qualifizieren/Seminare/Tagungen

Informationen
Datum 06.06.2019
Ort
Hotel Wienecke XI.
Hildesheimer Straße 380, 30519 Hannover, Fon: 0511/12 611-0
Infos Download als PDF
Jetzt anmelden

Beschäftigten-Datenschutz aktuell!

Ein Jahr Datenschutz-Grundverordnung

Die Umsetzung der DS-GVO läuft in Betrieben und Behörden in jeweils eigener Geschwindigkeit. Im Rahmen dieser BTQ-Datenschutz-Tagung sollen einige Schwerpunkte, näher betrachtet und diskutiert werden.

Im ersten Teil wird ein Überblick über die DS-GVO gegeben. Neben der DS-GVO sind auch das BDSG und die jeweiligen Landesdatenschutzgesetze (LDSG) umzusetzen. Dabei stellt sich die Frage, was ein Unternehmen sinnvollerweise von der neuen Gesetzgebung umsetzen muss. Welche Aufgaben fallen dem Geschäftsführer, dem Datenschutzbeauftragten oder auch dem Betriebs- und Personalrat zuzuordnen? Dieses wird im ersten Vortrag von Prof. Dr. Peter Wedde vorgestellt.

Im zweiten Teil geht es um stetig zunehmende Videoüberwachung in Betrieb und Behörde. In der DS-GVO taucht der Begriff „Videoüberwachung“ gar nicht auf, wohingegen das BDSG und die LDSG gesetzliche Regelungen enthalten. Die Fragen, die sich stellen sind u.a. folgende: Wann ist der Einsatz von Videoüberwachung überhaupt zulässig?  Welche Aufgaben haben der interne Datenschutzbeauftragte und der Betriebs-/Personalrat in diesem Zusammenhang? Dieser Vortrag wird durch Dr. Thilo Weichert gehalten. 

Im dritten Teil wird das Thema Datenschutz im Betriebs-/Personalratsbüro einer näheren Betrachtung unterzogen. Auch Betriebs- und Personalräte verarbeiten eine Fülle personenbezogener Daten von Beschäftigten im Rahmen ihrer Aufgabenerfüllung nach dem Betriebsverfassungs- bzw. den Personalvertretungsgesetzen. Ergeben sich mit der DS-GVO Neuerungen hinsichtlich des Themas „Datenschutz im Betriebsratsbüro". Dieses wird vorgestellt durch den Rechtsanwalt Alexander Hirschmann. Mit diesem Thema müssen sich nicht nur der Betriebs- und Personal, sondern auch die internen Datenschützer befassen. 

Im vierten Teil werden durch die Landesbeauftragte für den Datenschutz und Informationsfreiheit der Freien Hansestadt Bremen Dr. Imke Sommer die wichtigen Aufgaben und Befugnisse der Aufsichtsbehörden für den Datenschutz vorgestellt. Die Aufsichtsbehörden haben nicht nur die Anwendung der DS-GVO zu überwachen und durchzusetzen, sondern auch Beratungs- und Genehmigungsbefugnisse, Untersuchungsbefugnisse und Abhilfebefugnisse in Betrieben und Behörden. Die Aufsichtsbehörden können unter Umständen auch empfindliche Geldbußen verhängen.

Im Rahmen dieser Tagung werden Kenntnisse vermittelt, die sowohl für die rechtmäßige Aufgabenerfüllung von Betriebs- und Personalräten als auch für interne Datenschutzbeauftragte zwingend erforderlich sind.

Zeitblöcke

09:30

Eröffnung und Begrüßung

09:40

Ein Jahr Datenschutz-Grundverordnung - was ist wichtig?

  • Wichtige Themen der DS-GVO im Überblick
  • Bedeutsame Vorgaben für die Arbeit von Betriebs- und Personalräten
  • Praktische Umsetzung wichtiger Vorgaben
Referent: Prof Dr. Peter Wedde (Professor an der Frankfurt University of Applied Science, Leiter der Beratungsgesellschaft d+a Consulting) Vortrag mit Diskussion
10:45 Kaffeepause
11:15

Videoeinsatz in Betrieb und Behörde

  • Videoeinsatz - Vorgaben der DS-GVO, des BDSG und der LDSG
  • Beteiligungsrechte von Betriebs- und Personalräten
  • Abschluss und Inhalte von  Betriebs- und Dienstvereinbarungen
Referent: Dr. Thilo Weichert (Netzwerk Datenschutzexpertise, Landesbeauftragter für den Datenschutz in Schleswig-Holtein 2004 - 2015) Vortrag mit Diskussion
12:30 gemeinsames Mittagessen
13:30

Datenschutz im Betriebsrats- bzw. Personalratsbüro

  • Stellung des Betriebs- und Personalrats beim Datenschutz
  • Rechtsprechung zum Thema
  • Verhältnis interner Datenschutzbeauftragter und Betriebs-/Personalrat
  • Umsetzung des Datenschutzes im Betriebsrats-/Personalratsbüro
Referent: Alexander Hirschmann (Rechtsanwalt, Bochum) Vortrag mit Diskussion
14:45 Kaffeepause
15:15

Die Aufsichtsbehörde - Aufgaben und Befugnisse

  • Datenschutzaufsicht in Deutschland und auf europäischer Ebene
  • Aufgaben und Befugnisse
  • Ablauf/Beispiele einer Prüfung
  • Sanktionsmöglichkeiten der Aufsichtsbehörde
Referentin: Dr. Imke Sommer (Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit der Freien Hansestadt Bremen) Vortrag mit Diskussion
16:30 Tagungsende

Veranstaltungsdaten

Zielgruppen
  • Betriebsräte
  • Personalräte
  • Mitarbeitervertretungen
  • Schwerbehindertenvertrauenspersonen
  • JAV
Vorkenntnisse

nicht erforderlich

ReferentIn
Bruno Schierbaum, BTQ Niedersachsen GmbH, Oldenburg
Ort
Hotel Wienecke XI.
Hildesheimer Straße 380, 30519 Hannover, Fon: 0511/12 611-0
Kostenübername / Freistellung

Freistellung

§ 37 Abs. 6 BetrVG, § 179 Abs. 4 SGB IX, § 46 Abs. 6 BPersVG bzw. entsprechende Vorschrift des betreffenden Landespersonalvertretungsrechts

Kostenübernahme

§ 40 Abs. 1 BetrVG, § 179 Abs. 8 SGB IX, § 44 Abs. 1 BPersVG bzw. entsprechende Vorschrift des betreffenden Landespersonalvertretungsrechts
Kosten
Frühbuchungsrabatt (ohne Übernachtung)
(gültig bis 25.04.2019)
€ 350,00
 
Preis (ohne Übernachtung)
€ 375,00
Hinweis Alle Preise verstehen sich zzgl. 19 % USt.
Reisekosten sind mit dem Arbeitgeber gesondert abzurechnen.
Bei mehrtägigen Veranstaltungen gilt: Die Hotelbuchung erfolgt durch uns. Wenn Sie keine Übernachtung wünschen, vermerken Sie dies bei Ihrer Anmeldung. Die Hotelkosten beinhalten Verpflegung, Tagungsgetränke und anteilige Raummiete. Im Übernachtungsfall ist zusätzlich noch die Unterbringung im Einzelzimmer mit Frühstück enthalten.
Anmeldung Jetzt anmelden

Zur Übersicht