Qualifizieren/Seminare/Tagungen

Informationen
Datum 11.09.2018
Ort
Hotel Wienecke XI.
Hildesheimer Straße 380, 30519 Hannover, Fon: 0511/12 611-0
Infos Download als PDF
Jetzt anmelden

Psychische Belastungen in Betrieb und Dienststelle

Folgen der Digitalisierung und der indirekten Steuerung

In den letzten Jahren haben psychische Belastungen und damit verbundene Langzeiterkrankungen der Beschäftigten stark zugenommen. Wie lässt sich diese scheinbar unaufhaltsame Entwicklung in den Betrieben und Dienststellen erklären? Experten sind sich mittlerweile einig, dass Veränderungen in der Arbeitsorganisation Auslöser für den Anstieg psychischer Belastungen sein können. Für die betrieblichen Interessenvertreter ist es daher wichtig, Instrumente an die Hand zu bekommen, um der steigenden Gefahr präventiv zu begegnen.

Im Rahmen dieser Fachtagung werden zunächst die Auswirkungen der Veränderung von Rahmenbedingungen der Arbeit auf die Gesundheit der Beschäftigten dargestellt. Sven Hinrichs von der BTQ Niedersachsen GmbH verdeutlicht mögliche Auswirkungen der Digitalisierung in der Arbeitswelt und zeigt betriebliche Maßnahmen zur Vermeidung von Stress sowie zum Umgang mit Überlastsituationen auf.

Martina Frenzel und Signe Zurmühlen vom Theater Xtrameile in Köln haben im Rahmen ihres Projekts „Yes we burn“ ein Theaterstück zu neuen Formen der Arbeitsorganisation entwickelt. Sie präsentieren ein satirisch-witziges und böses Stück über indirekte Steuerung und das Arbeiten heute. Im Anschluss darf mit den Darstellerinnen diskutiert werden.

Mit „indirekter Steuerung“ überlassen Betriebe und Dienststellen den Beschäftigten und ihren Teams mehr und mehr Unternehmerfunktionen. Was ist „indirekte Steuerung“? Wie lässt sie sich erkennen und welche Wirkung hat sie auf die Beschäftigten? Was können Betriebs- und Personalräte tun, um psychischen Belastungen durch „indirekte Steuerung“ zu begegnen? Diese Fragen werden im Vortrag von Stephan Siemens von der Initiative „Meine Zeit ist mein Leben“ aus Köln erläutert und gemeinsam diskutiert.

Abschließend wird Dr. Martin Wolmerath, Rechtsanwalt und Autor aus Hamm, die Beteiligungsrechte und Aufgaben der Interessenvertretung bei der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen sowie bei Überlastanzeigen aufzeigen.

Zeitblöcke

09:30

Begrüßung und Einführung

Sven Hinrichs (Geschäftsführer der BTQ Niedersachsen GmbH)
09:40

Gefährdungsfaktoren aufgrund veränderter Rahmenbedingungen der Arbeit - mögliche Auswirkungen der Digitalisierung auf die Beschäftigten und ihre Gesundheit 

  • Auswirkungen der Digitalisierung auf die Beschäftigten
  • Psychische Gefährdungsfaktoren aufgrund veränderter Arbeitsbedingungen
  • Gefährdungsbeurteilung und Maßnahmen gegen Überlastsituationen
Referent: Sven Hinrichs (BTQ Niedersachsen GmbH) Vortrag mit Diskussion
10:45 Kaffeepause
11:15

"Yes we burn!" - Theaterstück zur indirekten Steuerung

Theaterstück zur indirekten Steuerung mit Martina Frenzel und Signe Zurmühlen (Theater Xtrameile, Köln)
12:30 gemeinsames Mittagessen
13:30

Psychische Belastungen als Folge der indirekten Steuerung 

  • Was ist und wie wirkt indirekte Steuerung?
  • Wie und warum führt indirekte Steuerung zu psychischen Belastungen
  • Handlungsmöglichkeiten der Betriebs- und Personalräte
Referent: Stephan Siemens (Initiative "Meine Zeit ist mein Leben", Köln) Vortrag mit Diskussion
14:45 Kaffeepause
15:15

Beteiligungsrechte und Aufgaben der Interessenvertretung - Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen und Überlastanzeigen 

  • Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen
  • Überlastanzeigen
  • Aktuelle Rechtsprechung
Referent: Dr. Martin Wolmerath (Rechtsanwalt und Autor, Hamm) Vortrag mit Diskussion
16:30 Tagungsende

Veranstaltungsdaten

Zielgruppen
  • Betriebsräte
  • Personalräte
  • Mitarbeitervertretungen
  • Schwerbehindertenvertrauenspersonen
  • JAV
  • Gleichstellungsbeauftragte
  • BEM- und Integrationsbeauftragte
  • Personalverantwortliche
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit
  • Betriebsärzte
Vorkenntnisse

nicht erforderlich

ReferentIn
Sven Hinrichs, BTQ Niedersachsen GmbH, Oldenburg
Ort
Hotel Wienecke XI.
Hildesheimer Straße 380, 30519 Hannover, Fon: 0511/12 611-0
Kostenübername / Freistellung

Freistellung

§ 37 Abs. 6 BetrVG, § 179 Abs. 4 SGB IX, § 46 Abs. 6 BPersVG bzw. entsprechende Vorschrift des betreffenden Landespersonalvertretungsrechts

Kostenübernahme

§ 40 Abs. 1 BetrVG, § 179 Abs. 8 SGB IX, § 44 Abs. 1 BPersVG bzw. entsprechende Vorschrift des betreffenden Landespersonalvertretungsrechts
Kosten
Frühbuchungsrabatt (ohne Übernachtung)
(gültig bis 31.07.2018)
€ 325,00
 
Preis (ohne Übernachtung)
€ 350,00
Hinweis Alle Preise verstehen sich zzgl. 19 % USt.
Reisekosten sind mit dem Arbeitgeber gesondert abzurechnen.
Bei mehrtägigen Veranstaltungen gilt: Die Hotelbuchung erfolgt durch uns. Wenn Sie keine Übernachtung wünschen, vermerken Sie dies bei Ihrer Anmeldung. Die Hotelkosten beinhalten Verpflegung, Tagungsgetränke und anteilige Raummiete. Im Übernachtungsfall ist zusätzlich noch die Unterbringung im Einzelzimmer mit Frühstück enthalten.
Anmeldung Jetzt anmelden

Zur Übersicht